Construx setzt Tele Radio Systeme für den Bau eines neuen Tanklagers in Rotterdam ein

Blog • Posted on Mai 22, 2019 at 2:17 pm

Ein sicherer und effizienter Einsatz von Funkfernsteuerungen

Construx ist einer der führenden europäischen Formenbauer für Fertigteilwerke und deren Einsatz auf der Baustelle. Im Laufe der Jahre hat das Construx-Team gelernt, kreativ und innovativ zu sein. Auf dem sehr wettbewerbsintensiven westeuropäischen Markt kann man sich nur abheben, wenn man kreativ istUnd genau das kann die Construx-Crew gut. Sie sind keine Firma mit anspruchsvollen Erklärungen. Aber sie sind wirklich davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit Construx die Wahl für eine gute Partnerschaft ist. Eine Partnerschaft, die auf Mut, Expertise, Qualität und Flexibilität basiert.

Für einige der automatisierten Fertigteilformen baut man Tele Radio Fernsteuerung enein. Diese sorgen nämlich nicht nur für Sicherheit, sondern auch für Bewegungsfreiheit und Schnelligkeit in den Abläufen. Die Wahl fiel auf das Tele Radio Panther Fernsteuerungssystem. Dieses verfügt über eine Sicherheitsfunktion. Darüber hinaus ist es einfach zu bedienen und zu installieren. Ebenfalls kann Tele Radio jenes  nach den spezifischen Bedürfnissen vom Formenbauer Construx programmieren.

Wouter Van deputte:

‘Im Vergleich zu den anderen Marken, die wir zuvor verwendet haben, bietet Tele Radio eine einfache Installation, da wir die Einstellungen der Fernbedienung vor Ort mit unseren Laptops über eine USB-Verbindung anpassen können. Das gibt uns wirklich die Flexibilität, die wir brauchen!’

Construx setzt Tele Radio Funkfernsteuerungen ein

Das HES HARTEL Tanklager

Die Bilder wurden im Hafen von Rotterdam aufgenommen. Hier werden eine 1.200 m tiefe Seemauer und eine 1.000 m lange Kaimauer mit Construx-Fertigteilschallungen gebaut. Diese bedient man wiederum mit einer drahtlosen Tele-Funkfernsteuerung. Man startete das Projekt bereits Anfang 2018. Um einen Eindruck vom Projekt zu bekommen, gibt es 50 Segmente, die die tiefe Seewand verbinden. Jedes Segment besteht aus 150 Tonnen Betoneisen und 1.040 Kubikmeter Beton, die von mehr als 100 LKWs transportiert werden.

Auf der 27 Hektar großen Baustelle werden bis Ende 2021 52 Tanks für die Lagerung und den Transfer von Ölprodukten und Biokraftstoffen entstehen. Die Gesamtkapazität beträgt rund 1,3 Millionen Kubikmeter.

Weitere Informationen finden Sie unter:

https://www.portofrotterdam.com/nl/onze-haven/havenontwikkeling/hes-hartel-tank-terminal

https://www.hesharteltankterminal.eu

https://www.construx.eu

Back