Die Konkurrenz ersetzen

Thames Reinforcements Ltd ist eine Fabrik in Sheerness (Kent), welche Stahl für Stahlbeton herstellt. Die Kapazität der Fertigung beläuft sich auf 1500 Tonnen CARES-zertifizierte Schnitt- und Biegestahlverstärkungen pro Woche. Thames begann mit einer Funkfernsteuerung eines Mitbewerbers und musste sehr schnell feststellen, dass das raue Klima der Stahlproduktion die Funkfernsteuerungen sehr stark beanspruchte. Nachdem die Funkfernsteuerungen nur einen Monat lang funktionierten, suchten sie nach einem passenden Ersatz. Sie entschieden sich, es mit Tele Radio zu versuchen und integrierten das Tiger-System, mit dem TG-T9-1 Handsender, in ihre Krane. Um bei der 24-Stunden-Schichtarbeit einen ausfallfreien Betrieb zu garantieren, sind jeweils zwei Sender pro Kran im Einsatz. Aufgrund des erfolgreichen Tests wurden alle drei Brückenkrane im Werk mit dem Tiger-System nachgerüstet.
Nach einem Jahr mit 24-stündiger Beanspruchung pro Tag, mussten insgesamt nur zwei Sender ausgetauscht werden. Einige Zeit später wurden die Krane ersetzt und in die Fabrik in Nottingham gebracht, in der diese mit den dazugehörigen Funkfernsteuerungssystemen weiterhin einwandfrei funktionieren. In der Fabrik in Kent wurden neue Markenkrane mit eigenen Funkfernsteuerungen installiert. Nach nur einem Monat fiel bereits die erste Steuerung aus, was Tomasz Fraczek, Leiter der Instandhaltung, dazu bewegte, die fremden Funkfernsteuerungen wieder durch Tele Radio-Systeme zu ersetzen.

Funkfernsteuerungen von Tele Radio halten einer hohen mechanischen Überbeanspruchung stand, ohne kaputt zu gehen. Ebenso ist die Akkulaufzeit beeindruckend.

Dieses Mal wurde ein Panther-System mit wiederaufladbaren Wechselakkus nachgerüstet, um einen ausfallsicheren Betrieb zu gewährleisten. Der Handsender hat eine Betriebszeit von bis zu 100 Stunden, eine Dauer, die sonst keiner erreicht. Diese Systeme sind nun seit drei Monaten ohne Ausfälle im Betrieb.

Lesen Sie hier, warum sich Munck Cranes für Tele Radio entschieden hat.